Unsere Historie

1996

Gründung des Unternehmens unter dem Namen „Dietmar Orlowski Industriemontage“

1998

Einstellung erster Mitarbeiter

2003

Erfolgreiches Absolvieren des Meister-Titels
Ummeldung der Firma auf „Dietmar Orlowski Isoliertechnik“
Einstellung des ersten Auszubildenden

2004

Umzug in die ersten Firmenhallen in die Blumenstraße nach Bergheim

2010

Anschaffung der ersten computergesteuerten Zuschneideanlage

2016

Umzug in neue Firmenhalle nach Pulheim

2021

Bau und Umzug in die eigenen Firmenhalle-/Büro im Gewerbepark Bergheim

Mittlerweile sind wir ein stolzes Team mit 14 Mitarbeitern, darunter 9 Monteure, 2 Azubis und 3 kaufmännische Angestellte.

Das Team

Dietmar Orlowski

Geschäftsführer

Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Meister

Rüdiger Reissle

Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Polier

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Markus Ramacher

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Klaus Henle

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Michael Beyers

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Jörg Huber

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Markus Ternes

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Frederic Schmitter

Ausbaufacharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Christian Putke

Ausbaufacharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Miriam Demmig

Buchhaltung

Aileen Lembke

Buchhaltung

Anja Orlowski

Rechnungswesen

Josuah Lehmann

Auszubildender Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Daniel Lehmann

Auszubildender Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Überzeugen Sie sich selbst, unsere Referenzen sprechen für sich!

  • Rhein-Erft-Kreis
  • Erftverband
  • Städte Köln, Bergheim, Kerpen und Düren
  • Innogy SE Hydro Power & New Technologies
  • Erich-Kästner-Hauptschule, Bergheim
  • KarlsBad, Brühl

  • Brauerei Päffgen GmbH & Co. KG, Köln
  • Privat-Brauerei Heinrich Reissdorf GmbH & Co. KG, Köln
  • Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, Köln

  • Ford-Werke, Köln
  • Technologiepark, Köln
  • Johnson Controls, bundesweit
  • FUJIFILM Europe GmbH, Düsseldorf
  • Basell Polyolefine GmbH, Wesseling
  • Gießler Galerie, Brühl

  • Holiday Inn Express, Trier
  • GIZ, Bonn
  • Ruby Hotel, Düsseldorf

  • Multiplex-Kino, Aachen
  • Kaufland, Köln
  • Fachmarktzentrum Düsseldorf und Eschweiler
  • Einkaufszentrum, Landshut
  • Penny Logistikzentrum, Köln

PROJEKTE

Aktuelles aus unserem Betrieb

Der Sportartikel-Anbieter DECATHLON in Köln Marsdorf vergrößert seinen Verkaufsraum und somit die vorhandene Lüftungsanlage im Außenbereich.
Die Firma Dietmar Orlowski Isoliertechnik erstellt vor Ort die Isolierung der rund 1.500 qm neuen Lüftungskanäle.
Es wird eine Dämmung mit einer Mineralfaser-Lamellenmatte von ISOVER angebracht ergänzt um eine verzinkte Blechummantelung, die in der eigenen Werkstatt hergestellt wird.

Seit Oktober 2021 sind wir in den Neubau der Firma „A&M STABTEST Labor für Analytik und Stabilitätsprüfung GmbH“ im Gewerbegebiet Paffendorf involviert.
Die A&M Stabtest GmbH ist der in Zentraleuropa größte Anbieter im Bereich der pharmazeutischen Analytik und baut auf unserem Nachbargrundstück in Bergheim ein neues Labor.
Bei der Ausschreibung des Isoliergewerkes konnten wir im Vergabeverfahren gegenüber unseren Konkurrenten funktionell und wirtschaftlich überzeugen. Im Oktober 2021 kam es dann zur Vertragsunterzeichnung.

Wir, die Dietmar Orlowski Isoliertechnik, wurden mit der Umsetzung von 2.500 qm Wärmedämmung, 1.500 Meter Kältedämmung an Rohrleitungen sowie 2.000 qm Isolierung von Lüftungskanälen beauftragt.
Teilweise wird die Dämmung ergänzt um eine verzinkte Blechummantelung, deren Herstellung in unserer eignen Werkstatt erfolgt.

Über einen Zeitraum von 14 Monaten waren wir, die Firma Dietmar Orlowski Isoliertechnik, beim Neubau des Verwaltungsgebäudes der EDEKA Rhein-Ruhr in Moers im Einsatz.

Hier entsteht neben dem neuen Bürogebäude mit rund 27.000 qm ein komplettes Nahversorgungszentrum mit E-Center, Getränkemarkt und Flächen für lokale Geschäfte.

Unser Auftrag war die Dämmung der Rohr- und Lüftungsleitungen sowie der technische Brandschutz mit einer umfangreichen Brandschutz-Dokumentation.

Es wurden 10.000 qm Lüftungskanäle mit der Climcover Lamella Mat von ISOVER, einer Glaswolle mit dampfbremsender und hochreißfester Alugitterfolie, isoliert. Diese bietet einen besonders guten Feuchteschutz an Klima- und Lüftungsleitungen.

14.000 Meter Heizungs- und Kaltwasserleitungen wurden mit der KNAUF Rohrschale Thermo-TEK PS Pro Alu gedämmt. Eine gewickelte und geschliffene, nicht brennbare Rohrschale aus Mineralwolle mit einer Ummantelung aus glasfaserverstärkter Aluminiumkaschierung, die beste Dämmeigenschaften besitzt. Die Isolierung der Kälte-Rohrleitungen erfolgte mit einer Kautschuk- Dämmung, Kaiflex KK plus der Firma Kaimann.

Der bauliche Brandschutz inkl. der Dokumentation wurde mit der Firma HILTI umgesetzt.

Nach insgesamt 22 Monaten Bauzeit wurde im August 2021 die neue Unternehmenszentrale der EDEKA Rhein-Ruhr in Moers eröffnet.

Wir sind in neuen Räumen!

Nach fünf erfolgreichen Jahren im Gewerbegebiet Pulheim-Brauweiler sind wir in diesem Jahr in neue Betriebsräume in den Gewerbepark Bergheim-Paffendorf umgezogen.

Der erste Spatenstich erfolgte im Oktober 2020 – nach 9 Monaten Bauzeit konnte der Umzug starten.

Unser neuer Standort bietet neben einer geräumigen Werkstatt inklusive Lagerfläche, großzügig angelegte Büroräume mit Konferenz- und Ausstellungsmöglichkeiten. In Zukunft präsentieren wir Ihnen hier unser komplettes Leistungsspektrum in neuer Atmosphäre.
Künftig können Sie sich in einer ständigen Ausstellung in Ruhe von der Qualität unserer Produktmuster, Materialien und Modelle für Ihr individuelles Bauprojekt überzeugen.

Der Gewerbepark gehört zur Kreisstadt Bergheim und liegt verkehrsgünstig ca. 15 km westlich von Köln an der A 61 / B 477 und 45 bzw. 60 km von den Flughäfen Köln bzw. Düsseldorf entfernt.

Seit Anfang des Jahres 2019 ist die Firma Orlowski für die Messe Düsseldorf aktiv. Die Messeleitung hat uns mit der Dämmung des Sanitärnetzes und des technischen Brandschutzes im Neubau Halle 1 beauftragt. Hierbei kamen hauptsächlich die Rohrschale RS 800 von Rockwool und Kautschuk von K-Flex zum Einsatz.

Die Rohrschale eignet sich hervorragend für die Wärmedämmung von Rohrleitungen in haustechnischen Anlagen wie zum Beispiel Warmwasserrohre und Trinkwasserleitungen. Kautschuk von K-Flex erfüllt zudem eine Vielzahl von Anforderungen im Bereich der Kälteisolierung. Die abschließende Ummantelung aus verzinktem Stahlblech kommt selbstverständlich ausschließlich aus unserer Werkstatt.

Mit der neuen Halle 1 betreibt die Messe Düsseldorf ein Zukunftsprojekt mit zahlreichen Präsentationsmöglichkeiten und Begegnungsstätten. Der Neubau erfüllt höchste Ansprüche an die Funktionalität, und das auf mehr als 12.000 Quadratmetern Fläche. Nach zweijähriger Bauzeit hat die Messe Düsseldorf ihre neue Halle 1 Ende September in Betrieb genommen.

Beitrag vom Oktober 2019

Seit Kurzem ist in unserer Werkstatt eine weitere technologisch hochmoderne Maschine im Einsatz: die FLEX-CUT von Schwartmanns. Sie gehört zur Querteilanlagen und fand auf der letzten IEX (Kölner Messe für Isoliertechnik) beim versierten Fachpublikum viel Anerkennung.

Die Maschine überzeugt beim Ablängen, Stanzen und Sicken von Blechen für die Herstellung von Isolierrohren. Sie ist hervorragend zur Fertigung von Zuschnitten für die Universalzuschneideanlage EFM-L konzipiert, mit der unsere Mitarbeiter bereits seit einem Jahr erfolgreich arbeiten (siehe Archiv).

Die Steuerung der FLEX-CUT erfolgt mittels intelligenter Software über ein hochauflösendes Bedienfeld mit berührungssensitivem Farbdisplay. Bis zu 500 verschiedene Zuschnitte können tabellarisch eingegeben und 900 Listen gespeichert werden. Alle Funktionen lassen sich automatisch oder per Handbetrieb auslösen und extrem präzise ausführen. Die Resultate sind hervorragend, unsere Kunden vom Ergebnis beeindruckt! (Foto: Schwartmanns Maschinenbau GmbH)

Beitrag vom Oktober 2019

Die Stiftung „Pro Duale Ausbildung“ der Handwerkskammer zu Köln (Schirmherrschaft: Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen) hat auch in diesem Jahr den Ausbildungspreis „Top-Ausbildungsbetrieb“ verliehen.

Durch die Preisverleihung werden Betriebe ins Rampenlicht geholt, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung von Jugendlichen engagieren. Insgesamt wurden für dieses Jahr drei Betriebe für ihre Ausbildungsleistungen nominiert – einer davon ist unser Betrieb „Dietmar Orlowski Isoliertechnik“.

Die Preisverleihung erfolgte am 12. September 2019 durch Herrn Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln.

Beitrag vom Oktober 2019

Auch im neuen Jahr gehen die Arbeiten an unserem aktuellen Großprojekt an der B 9 in Bonn mit großen Schritten voran. Hier baut die Ten Brinke Group für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) einen siebengeschossigen Bürokomplex mit 1.300 Arbeitsplätzen.

Das Gebäude entspricht höchsten ökologischen Anforderungen, die mit dem DGNB Gold Standard zertifiziert werden. Dem entsprechend wurde unsere Firma mit den Isolierungsarbeiten betraut. Verbaut wird die Rohrschale THERMO-TEK PS PRO ALU von Knauf Insulation, die sich unter anderem durch ihre natürliche Bindemitteltechnologie auszeichnet. Außerdem lässt die extrem formstabile Rohrschale eine vereinfachte Verarbeitung zu, wodurch im Endergebnis die optimale Qualität erreicht wird. Ein weiterer Vorteil: Die mit Hilfe eines besonderen Verfahrens gewickelt hergestellte Rohrschale erreicht hervorragende Ergebnisse bezüglich der Wärmeleitfähigkeit. Möchten Sie weitere Informationen? Dann schauen Sie hierzu das interessante Video der Firma Knauf Insulation (einfach in der rechten Spalte anklicken).

Beitrag vom Januar 2019

Beiträge der vergangenen Jahre

Seit Kurzem haben wir unsere Anlagentechnik ergänzt und arbeiten nun mit einer hochmodernen, computergesteuerten Universalzuschneideanlage der Firma Schwartmanns. Das Besondere: Die EFM-L ist eine speziell für die Isolierbranche entwickelte Maschine mit integrierter Locheinheit. Sie ermöglicht das rationale Lochen und Schneiden von Segmenten zur Ummantelung von Isolierungen. Somit entstehen extrem präzise Löcher für Schraub- und Nietverbindungen. Aber die Maschine kann noch mehr:

Zunächst berechnen unsere Mitarbeiter am integrierten Computer mit einer entsprechenden Software, die ca. 50 verschiedene Programme umfasst, das gewünschte Formteil. Bei der anschließenden Zuschneidung kommen drei hochpräzise Schrittmotoren mit optimaler Wiederholgenauigkeit zum Einsatz. Sie gewährleisten den exakten Zuschnitt. Im Onlinebetrieb werden die Motoren in Abhängigkeit von einer Abwicklungskurve variabel entweder sanft beschleunigt oder gebremst. Dies ermöglicht ein optimales, gleichlaufendes Verhalten des Schneidwerkzeuges. Das Resultat: äußerst exakt positionierte Löcher, keine Ungenauigkeiten und gebrauchsfertige Formteile, wobei das zeitaufwändige Anreißen der Biegelinien entfällt. (Foto: Schwartmanns Maschinenbau GmbH)

Beitrag vom September 2018

Ein interessantes Projekt realisieren wir zurzeit in Kooperation mit der Firma ROCKWOOL. Das Bauvorhaben umfasst einen Gebäudekomplex in Mönchengladbach, in dem ein Hotel, diverse Arzt- bzw. Rehapraxen und Büros untergebracht werden. Die Fertigstellung ist für Ende des Jahres 2018 avisiert.

Bei der Materialauswahl haben wir uns für Produkte der Firma ROCKWOOL entschieden, mit der wir bereits erfolgreich zusammenarbeiten. Für die Kältedämmung kommt das mittlerweile bewährte TECLIT System zum Einsatz, es bietet eine Produktpalette, die sich durch hervorragende Eigenschaften für die Dämmung von Kälteleitungen (Trinkwasser, Kühlwasser, Kaltluft) auszeichnet. TECLIT ist ein nicht-brennbares Steinwolle-Dämmsystem, das einen optimalen Brandschutz gewährleistet. Die neu entwickelte Aluminiumkaschierung macht die Dampfsperre extrem belastbar. Zudem ist das System für Temperaturen von 0° bis zu 250 °C einsetzbar.

Das von uns betreute Projekt wird somit bestens mit unterschiedlichen Temperaturen zurecht kommen, im Sommer beim Kühlen und im Winter beim Heizen. Selbstverständlich erfüllt es die Anforderungen der aktuellen EnEV (Energieeinsparverordnung).

Beitrag vom Mai 2018

IEX 2018 – Leitmesse für effiziente Dämmung in Köln

Vom 16. – 17. Mai 2018 ist es mal wieder so weit: Auf der IEX (Insulation Expo Europe, Foto: Reed Exhibitions Deutschland GmbH) trifft sich die Fachbranche bereits zum 18-ten mal in Köln. Im Mittelpunkt der Messe stehen Energieeinsparung, Klima- und Umweltschutz. Vertreter aus Isolierfachunternehmen, Anlagenbauer, Architekten und Energieberater aus ganz Europa diskutieren an diesen Tagen über den effizienten Umgang mit Energie. Denn: Das Potential zur Verbesserung der Energieeffizienz ist im privaten und industriellen Bereich noch längst nicht ausgeschöpft. Mehr als 150 Aussteller informieren über den gezielten Einsatz der präsentierten Materialen und deren Verarbeitungsmöglichkeiten im Wärme,- Kälte-, Schall- und Brandschutz.

Wer wird Europameister 2018?

Ein besonderes Highlight der Messe ist die „Europameisterschaft der Isolierer“. Die Aufgabe: Isolierer aus neun europäischen Ländern müssen einen Dummy mit unterschiedlichen Dämmstoffen ummanteln. Das technische Niveau ist extrem hoch, daher schickt jede Nation ihre besten Auszubildenden. Neben Fachwissen, handwerklichem Geschick und Ehrgeiz steht der Teamgeist bei der Lösung der Aufgaben im Vordergrund.

Beitrag vom Januar 2018

Über einen ganz besonderen Erfolg konnten wir uns Anfang Dezember freuen: Unser Auszubildender im Beruf Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer, hat beim Leistungswettbewerb des Handwerks auf Kammerebene den ersten und auf Landesebene den zweiten Platz belegt.

Beitrag vom Juli 2017

Mitte August 2016 ist die Firma Orlowski in neue Räumlichkeiten in den Gewerbepark Sachsstraße in Pulheim-Brauweiler umgezogen. Auf größerer Fläche befinden sich hier nun Werkstatt und Büro unter einem Dach, sodass wir in Zukunft noch effektiver auf Ihre Anfragen regieren können. Außerdem werden wir selbstverständlich die bisherigen bewährten Qualitätsstandards beibehalten und in den großzügigeren Räumlichkeiten intensiv optimieren. Die neue Werkstatt bietet dabei genügend Platz für Fertigungsmaschinen modernster Technik. Computergesteuerte Schnittprogramme ermöglichen eine höchst rationelle Fertigung, sowohl von Einzelstücken und als auch Serien. Somit können wir weitestgehend auf zahlreiche Fremdleistungen verzichten – ein Vorteil, der insbesondere unseren Kunden zugute kommt, da sich die Lieferzeiten verkürzen und die Rentabilität steigt.

Auch die optimale Verkehrsanbindung spricht für sich: Der Gewerbepark Sachsstraße liegt nur 5 km vom Autobahnkreuz Köln-West entfernt, nach Köln sind es lediglich 7 km, nach Düsseldorf 40 und nach Aachen 55 km.

Beitrag vom Dezember 2016

Wenn es um die thermische Dämmung ihrer Anlagen geht, verschwenden viele Betriebe immer noch enorme Energiemengen. Dabei könnten sie mit gezielten Maßnahmen ihren Energieverbrauch deutlich senken.

Zu diesem Ergebnis kommt der zur Fachmesse IEX Expo Insulation Europe 2016 in Köln vorgelegte TIPCHECK-Report, in dem europaweit 180 Industrieanlagen einem Energie-Audit unterzogen wurden. Hieraus ergibt sich ein jährliches Energie-Einsparpotenzial von 750.000 Megawattstunden und eine mögliche Reduktion der CO2-Emissionen um mehr als 500.000 Tonnen. Hauptgrund dafür sind thermische Verluste durch unzureichende Wärme- und Kältedämmung der technischen Anlagen. Und das, obwohl sich Investitionen in diesem Bereich oft schon nach einem Jahr amortisieren!

Nachfrage boomt

Insgesamt erfreute sich die Fachmesse wachsender Besucherzahlen und Neukunden. 200 Aussteller aus den Bereichen Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz waren zu Europas größter Branchenmesse nach Köln gekommen. Insgesamt zählte der Veranstalter mit 5.636 Besuchern einen Zuwachs von fast 10 Prozent.

Beitrag vom Februar 2016

Die nächste Leitmesse für industrielle Dämmstoffe und Isoliertechnik findet vom 11. – 12. Mai 2016 in Köln statt. Dabei gehen die Veranstalter mit dem Namen „IEX – Insulation Expo Europe“ dieses Jahr erstmals neue Wege: Die IEX ist Nachfolgerin der ISO, der seit 17 Jahren europaweit führenden Messe für technische Dämmstoffe.

Zeichen stehen auf Wachstum

Die IEX 2016 ist für Isolierunternehmen, TGA-Planer, Anlagenbauer, Architekten, Energiebeauftragte und Facility Manager die erste Anlaufstelle, wenn es um effiziente Dämmung geht. Rund 200 Aussteller aus 15 Nationen zeigen vom 11. – 12. Mai auf dem Kölner Messegelände das enorme Potential energiesparender Maßnahmen. Dabei reicht das Ausstellungsspektrum von Dämmstoffen und Dämmsystemen für die technische Wärme- und Kältedämmung über Produkte für den Schall- und vorbeugenden Brandschutz, bis hin zu Werkzeugen, Maschinen, Messgeräten und Software-Lösungen. Zur letzten Veranstaltung, der ISO 2014, kamen mehr als 5.000 Fachbesucher.

Individuelle Fragen zu Ihrem Betrieb beantworten wir gerne. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, machen Sie rechtzeitig einen Termin, gerne in Verbindung mit Ihrem Messebesuch in Köln.

Beitrag vom Januar 2016

Mit der Energiesparverordnung (EnEV) ist seit Mai 2014 eine Neuregelung in Kraft, die nicht nur Bauherren, sondern auch Besitzer älterer Gebäude betrifft. Sie müssen nun entsprechend planen bzw. nachrüsten. Ein wichtiger Teilaspekt ist dabei die Wärmedämmung des Heizungssystems und speziell die Dämmung der Ventile. Neben den Anforderungen der EnEV müssen hier diverse DIN-Normen eingehalten werden. Ihr Meisterbetrieb, die Firma Orlowski hilft Ihnen bei der fachgerechten Ventilisolierung. Somit kommen Sie nicht nur Ihren gesetzlichen Pflichten nach. Denn: Eine professionelle Wärmeisolierung spart Energie und Heizkosten!

EnEV: Die neue Verordnung ist ein Instrument der Energie- bzw. Klimaschutzpolitik. Sie gilt für Wohn-, Büro- und Betriebsgebäude. Ziel ist eine möglichst hohe Energieeinsparung, wobei die Effizienz eines Gebäudes im Energieausweis in entsprechenden Effizienzklassen dokumentiert wird. Die Unterteilung erfolgt – wie bei Elektrogeräten – von Klasse „A+“ bis „H“, veranschaulicht wird sie durch eine Farbskala. Käufer oder Mieter sollen somit Informationen über den energetischen Zustand des Hauses erhalten.

Beitrag vom Juni 2015

Mit der nachträglichen professionellen Isolierung von Heizungsrohren lässt sich viel Geld sparen. Dabei kann das Einsparpotential nach neusten Studien jährlich bis zu 19 Euro pro Meter Rohrleitung betragen. Aber nicht nur die Einsparung, auch die Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben ist für Hausbesitzer von Bedeutung. Seit Mai 2014 gelten mit der neuen Energiesparverordnung strengere Nachrüstpflichten für die Dämmung von Heizungsrohren, die in einem unbeheizten Raum (Bsp. Keller) verlaufen. Die Nachrüstpflicht betrifft alle Besitzer von Ein-, Zwei-, und Mehrfamilienhäusern – auch, wenn sie ihr Eigentum nicht selber bewohnen. Die wärmeführenden Leitungen müssen demnach mit einer so genannten 100-Prozent-Dämmung ausgestattet werden. Das bedeutet, dass die Dämmschicht genauso dick sein muss, wie der Rohrdurchmesser.

Zu allen Fragen rund um das Thema „Isolierung von Heizungsrohren“ steht Ihnen die Firma Orlowski mit Rat und Tat zur Seite. Sie erhalten – speziell für die Situation in Ihrem Haus – ein individuelles Angebot, mit perfekt abgestimmten Materialien. Rufen Sie uns an, wie beraten Sie gerne!

Beitrag vom Februar 2015

Unsere Historie

1996

Gründung des Unternehmens unter dem Namen „Dietmar Orlowski Industriemontage“

1998

Einstellung erster Mitarbeiter

2003

Erfolgreiches Absolvieren des Meister-Titels
Ummeldung der Firma auf „Dietmar Orlowski Isoliertechnik“
Einstellung des ersten Auszubildenden

2004

Umzug in die ersten Firmenhallen in die Blumenstraße nach Bergheim

2010

Anschaffung der ersten computergesteuerten Zuschneideanlage

2016

Umzug in neue Firmenhalle nach Pulheim

2021

Bau und Umzug in die eigenen Firmenhalle-/Büro im Gewerbepark Bergheim

Mittlerweile sind wir ein stolzes Team mit 14 Mitarbeitern, darunter 9 Monteure, 2 Azubis und 3 kaufmännische Angestellte.

Das Team

Dietmar Orlowski

Geschäftsführer

Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Meister

Rüdiger Reissle

Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Polier

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Markus Ramacher

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Klaus Henle

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Michael Beyers

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Jörg Huber

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Markus Ternes

Facharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Frederic Schmitter

Ausbaufacharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Christian Putke

Ausbaufacharbeiter Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Miriam Demmig

Buchhaltung

Aileen Lembke

Buchhaltung

Anja Orlowski

Rechnungswesen

Josuah Lehmann

Auszubildender Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Daniel Lehmann

Auszubildender Wärme-, Kälte-, Schallschutz-Isolierung

Überzeugen Sie sich selbst, unsere Referenzen sprechen für sich!

  • Rhein-Erft-Kreis
  • Erftverband
  • Städte Köln, Bergheim, Kerpen und Düren
  • Innogy SE Hydro Power & New Technologies
  • Erich-Kästner-Hauptschule, Bergheim
  • KarlsBad, Brühl

  • Brauerei Päffgen GmbH & Co. KG, Köln
  • Privat-Brauerei Heinrich Reissdorf GmbH & Co. KG, Köln
  • Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, Köln

  • Ford-Werke, Köln
  • Technologiepark, Köln
  • Johnson Controls, bundesweit
  • FUJIFILM Europe GmbH, Düsseldorf
  • Basell Polyolefine GmbH, Wesseling
  • Gießler Galerie, Brühl

  • Holiday Inn Express, Trier
  • GIZ, Bonn
  • Ruby Hotel, Düsseldorf

  • Multiplex-Kino, Aachen
  • Kaufland, Köln
  • Fachmarktzentrum Düsseldorf und Eschweiler
  • Einkaufszentrum, Landshut
  • Penny Logistikzentrum, Köln

PROJEKTE

Aktuelles aus unserem Betrieb

Der Sportartikel-Anbieter DECATHLON in Köln Marsdorf vergrößert seinen Verkaufsraum und somit die vorhandene Lüftungsanlage im Außenbereich.
Die Firma Dietmar Orlowski Isoliertechnik erstellt vor Ort die Isolierung der rund 1.500 qm neuen Lüftungskanäle.
Es wird eine Dämmung mit einer Mineralfaser-Lamellenmatte von ISOVER angebracht ergänzt um eine verzinkte Blechummantelung, die in der eigenen Werkstatt hergestellt wird.

Seit Oktober 2021 sind wir in den Neubau der Firma „A&M STABTEST Labor für Analytik und Stabilitätsprüfung GmbH“ im Gewerbegebiet Paffendorf involviert.
Die A&M Stabtest GmbH ist der in Zentraleuropa größte Anbieter im Bereich der pharmazeutischen Analytik und baut auf unserem Nachbargrundstück in Bergheim ein neues Labor.
Bei der Ausschreibung des Isoliergewerkes konnten wir im Vergabeverfahren gegenüber unseren Konkurrenten funktionell und wirtschaftlich überzeugen. Im Oktober 2021 kam es dann zur Vertragsunterzeichnung.

Wir, die Dietmar Orlowski Isoliertechnik, wurden mit der Umsetzung von 2.500 qm Wärmedämmung, 1.500 Meter Kältedämmung an Rohrleitungen sowie 2.000 qm Isolierung von Lüftungskanälen beauftragt.
Teilweise wird die Dämmung ergänzt um eine verzinkte Blechummantelung, deren Herstellung in unserer eignen Werkstatt erfolgt.

Über einen Zeitraum von 14 Monaten waren wir, die Firma Dietmar Orlowski Isoliertechnik, beim Neubau des Verwaltungsgebäudes der EDEKA Rhein-Ruhr in Moers im Einsatz.

Hier entsteht neben dem neuen Bürogebäude mit rund 27.000 qm ein komplettes Nahversorgungszentrum mit E-Center, Getränkemarkt und Flächen für lokale Geschäfte.

Unser Auftrag war die Dämmung der Rohr- und Lüftungsleitungen sowie der technische Brandschutz mit einer umfangreichen Brandschutz-Dokumentation.

Es wurden 10.000 qm Lüftungskanäle mit der Climcover Lamella Mat von ISOVER, einer Glaswolle mit dampfbremsender und hochreißfester Alugitterfolie, isoliert. Diese bietet einen besonders guten Feuchteschutz an Klima- und Lüftungsleitungen.

14.000 Meter Heizungs- und Kaltwasserleitungen wurden mit der KNAUF Rohrschale Thermo-TEK PS Pro Alu gedämmt. Eine gewickelte und geschliffene, nicht brennbare Rohrschale aus Mineralwolle mit einer Ummantelung aus glasfaserverstärkter Aluminiumkaschierung, die beste Dämmeigenschaften besitzt. Die Isolierung der Kälte-Rohrleitungen erfolgte mit einer Kautschuk- Dämmung, Kaiflex KK plus der Firma Kaimann.

Der bauliche Brandschutz inkl. der Dokumentation wurde mit der Firma HILTI umgesetzt.

Nach insgesamt 22 Monaten Bauzeit wurde im August 2021 die neue Unternehmenszentrale der EDEKA Rhein-Ruhr in Moers eröffnet.

Wir sind in neuen Räumen!

Nach fünf erfolgreichen Jahren im Gewerbegebiet Pulheim-Brauweiler sind wir in diesem Jahr in neue Betriebsräume in den Gewerbepark Bergheim-Paffendorf umgezogen.

Der erste Spatenstich erfolgte im Oktober 2020 – nach 9 Monaten Bauzeit konnte der Umzug starten.

Unser neuer Standort bietet neben einer geräumigen Werkstatt inklusive Lagerfläche, großzügig angelegte Büroräume mit Konferenz- und Ausstellungsmöglichkeiten. In Zukunft präsentieren wir Ihnen hier unser komplettes Leistungsspektrum in neuer Atmosphäre.
Künftig können Sie sich in einer ständigen Ausstellung in Ruhe von der Qualität unserer Produktmuster, Materialien und Modelle für Ihr individuelles Bauprojekt überzeugen.

Der Gewerbepark gehört zur Kreisstadt Bergheim und liegt verkehrsgünstig ca. 15 km westlich von Köln an der A 61 / B 477 und 45 bzw. 60 km von den Flughäfen Köln bzw. Düsseldorf entfernt.

Seit Anfang des Jahres 2019 ist die Firma Orlowski für die Messe Düsseldorf aktiv. Die Messeleitung hat uns mit der Dämmung des Sanitärnetzes und des technischen Brandschutzes im Neubau Halle 1 beauftragt. Hierbei kamen hauptsächlich die Rohrschale RS 800 von Rockwool und Kautschuk von K-Flex zum Einsatz.

Die Rohrschale eignet sich hervorragend für die Wärmedämmung von Rohrleitungen in haustechnischen Anlagen wie zum Beispiel Warmwasserrohre und Trinkwasserleitungen. Kautschuk von K-Flex erfüllt zudem eine Vielzahl von Anforderungen im Bereich der Kälteisolierung. Die abschließende Ummantelung aus verzinktem Stahlblech kommt selbstverständlich ausschließlich aus unserer Werkstatt.

Mit der neuen Halle 1 betreibt die Messe Düsseldorf ein Zukunftsprojekt mit zahlreichen Präsentationsmöglichkeiten und Begegnungsstätten. Der Neubau erfüllt höchste Ansprüche an die Funktionalität, und das auf mehr als 12.000 Quadratmetern Fläche. Nach zweijähriger Bauzeit hat die Messe Düsseldorf ihre neue Halle 1 Ende September in Betrieb genommen.

Beitrag vom Oktober 2019

Seit Kurzem ist in unserer Werkstatt eine weitere technologisch hochmoderne Maschine im Einsatz: die FLEX-CUT von Schwartmanns. Sie gehört zur Querteilanlagen und fand auf der letzten IEX (Kölner Messe für Isoliertechnik) beim versierten Fachpublikum viel Anerkennung.

Die Maschine überzeugt beim Ablängen, Stanzen und Sicken von Blechen für die Herstellung von Isolierrohren. Sie ist hervorragend zur Fertigung von Zuschnitten für die Universalzuschneideanlage EFM-L konzipiert, mit der unsere Mitarbeiter bereits seit einem Jahr erfolgreich arbeiten (siehe Archiv).

Die Steuerung der FLEX-CUT erfolgt mittels intelligenter Software über ein hochauflösendes Bedienfeld mit berührungssensitivem Farbdisplay. Bis zu 500 verschiedene Zuschnitte können tabellarisch eingegeben und 900 Listen gespeichert werden. Alle Funktionen lassen sich automatisch oder per Handbetrieb auslösen und extrem präzise ausführen. Die Resultate sind hervorragend, unsere Kunden vom Ergebnis beeindruckt! (Foto: Schwartmanns Maschinenbau GmbH)

Beitrag vom Oktober 2019

Die Stiftung „Pro Duale Ausbildung“ der Handwerkskammer zu Köln (Schirmherrschaft: Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen) hat auch in diesem Jahr den Ausbildungspreis „Top-Ausbildungsbetrieb“ verliehen.

Durch die Preisverleihung werden Betriebe ins Rampenlicht geholt, die sich in besonderem Maße für die Ausbildung von Jugendlichen engagieren. Insgesamt wurden für dieses Jahr drei Betriebe für ihre Ausbildungsleistungen nominiert – einer davon ist unser Betrieb „Dietmar Orlowski Isoliertechnik“.

Die Preisverleihung erfolgte am 12. September 2019 durch Herrn Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln.

Beitrag vom Oktober 2019

Auch im neuen Jahr gehen die Arbeiten an unserem aktuellen Großprojekt an der B 9 in Bonn mit großen Schritten voran. Hier baut die Ten Brinke Group für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) einen siebengeschossigen Bürokomplex mit 1.300 Arbeitsplätzen.

Das Gebäude entspricht höchsten ökologischen Anforderungen, die mit dem DGNB Gold Standard zertifiziert werden. Dem entsprechend wurde unsere Firma mit den Isolierungsarbeiten betraut. Verbaut wird die Rohrschale THERMO-TEK PS PRO ALU von Knauf Insulation, die sich unter anderem durch ihre natürliche Bindemitteltechnologie auszeichnet. Außerdem lässt die extrem formstabile Rohrschale eine vereinfachte Verarbeitung zu, wodurch im Endergebnis die optimale Qualität erreicht wird. Ein weiterer Vorteil: Die mit Hilfe eines besonderen Verfahrens gewickelt hergestellte Rohrschale erreicht hervorragende Ergebnisse bezüglich der Wärmeleitfähigkeit. Möchten Sie weitere Informationen? Dann schauen Sie hierzu das interessante Video der Firma Knauf Insulation (einfach in der rechten Spalte anklicken).

Beitrag vom Januar 2019

Beiträge der vergangenen Jahre

Seit Kurzem haben wir unsere Anlagentechnik ergänzt und arbeiten nun mit einer hochmodernen, computergesteuerten Universalzuschneideanlage der Firma Schwartmanns. Das Besondere: Die EFM-L ist eine speziell für die Isolierbranche entwickelte Maschine mit integrierter Locheinheit. Sie ermöglicht das rationale Lochen und Schneiden von Segmenten zur Ummantelung von Isolierungen. Somit entstehen extrem präzise Löcher für Schraub- und Nietverbindungen. Aber die Maschine kann noch mehr:

Zunächst berechnen unsere Mitarbeiter am integrierten Computer mit einer entsprechenden Software, die ca. 50 verschiedene Programme umfasst, das gewünschte Formteil. Bei der anschließenden Zuschneidung kommen drei hochpräzise Schrittmotoren mit optimaler Wiederholgenauigkeit zum Einsatz. Sie gewährleisten den exakten Zuschnitt. Im Onlinebetrieb werden die Motoren in Abhängigkeit von einer Abwicklungskurve variabel entweder sanft beschleunigt oder gebremst. Dies ermöglicht ein optimales, gleichlaufendes Verhalten des Schneidwerkzeuges. Das Resultat: äußerst exakt positionierte Löcher, keine Ungenauigkeiten und gebrauchsfertige Formteile, wobei das zeitaufwändige Anreißen der Biegelinien entfällt. (Foto: Schwartmanns Maschinenbau GmbH)

Beitrag vom September 2018

Ein interessantes Projekt realisieren wir zurzeit in Kooperation mit der Firma ROCKWOOL. Das Bauvorhaben umfasst einen Gebäudekomplex in Mönchengladbach, in dem ein Hotel, diverse Arzt- bzw. Rehapraxen und Büros untergebracht werden. Die Fertigstellung ist für Ende des Jahres 2018 avisiert.

Bei der Materialauswahl haben wir uns für Produkte der Firma ROCKWOOL entschieden, mit der wir bereits erfolgreich zusammenarbeiten. Für die Kältedämmung kommt das mittlerweile bewährte TECLIT System zum Einsatz, es bietet eine Produktpalette, die sich durch hervorragende Eigenschaften für die Dämmung von Kälteleitungen (Trinkwasser, Kühlwasser, Kaltluft) auszeichnet. TECLIT ist ein nicht-brennbares Steinwolle-Dämmsystem, das einen optimalen Brandschutz gewährleistet. Die neu entwickelte Aluminiumkaschierung macht die Dampfsperre extrem belastbar. Zudem ist das System für Temperaturen von 0° bis zu 250 °C einsetzbar.

Das von uns betreute Projekt wird somit bestens mit unterschiedlichen Temperaturen zurecht kommen, im Sommer beim Kühlen und im Winter beim Heizen. Selbstverständlich erfüllt es die Anforderungen der aktuellen EnEV (Energieeinsparverordnung).

Beitrag vom Mai 2018

IEX 2018 – Leitmesse für effiziente Dämmung in Köln

Vom 16. – 17. Mai 2018 ist es mal wieder so weit: Auf der IEX (Insulation Expo Europe, Foto: Reed Exhibitions Deutschland GmbH) trifft sich die Fachbranche bereits zum 18-ten mal in Köln. Im Mittelpunkt der Messe stehen Energieeinsparung, Klima- und Umweltschutz. Vertreter aus Isolierfachunternehmen, Anlagenbauer, Architekten und Energieberater aus ganz Europa diskutieren an diesen Tagen über den effizienten Umgang mit Energie. Denn: Das Potential zur Verbesserung der Energieeffizienz ist im privaten und industriellen Bereich noch längst nicht ausgeschöpft. Mehr als 150 Aussteller informieren über den gezielten Einsatz der präsentierten Materialen und deren Verarbeitungsmöglichkeiten im Wärme,- Kälte-, Schall- und Brandschutz.

Wer wird Europameister 2018?

Ein besonderes Highlight der Messe ist die „Europameisterschaft der Isolierer“. Die Aufgabe: Isolierer aus neun europäischen Ländern müssen einen Dummy mit unterschiedlichen Dämmstoffen ummanteln. Das technische Niveau ist extrem hoch, daher schickt jede Nation ihre besten Auszubildenden. Neben Fachwissen, handwerklichem Geschick und Ehrgeiz steht der Teamgeist bei der Lösung der Aufgaben im Vordergrund.

Beitrag vom Januar 2018

Über einen ganz besonderen Erfolg konnten wir uns Anfang Dezember freuen: Unser Auszubildender im Beruf Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer, hat beim Leistungswettbewerb des Handwerks auf Kammerebene den ersten und auf Landesebene den zweiten Platz belegt.

Beitrag vom Juli 2017

Mitte August 2016 ist die Firma Orlowski in neue Räumlichkeiten in den Gewerbepark Sachsstraße in Pulheim-Brauweiler umgezogen. Auf größerer Fläche befinden sich hier nun Werkstatt und Büro unter einem Dach, sodass wir in Zukunft noch effektiver auf Ihre Anfragen regieren können. Außerdem werden wir selbstverständlich die bisherigen bewährten Qualitätsstandards beibehalten und in den großzügigeren Räumlichkeiten intensiv optimieren. Die neue Werkstatt bietet dabei genügend Platz für Fertigungsmaschinen modernster Technik. Computergesteuerte Schnittprogramme ermöglichen eine höchst rationelle Fertigung, sowohl von Einzelstücken und als auch Serien. Somit können wir weitestgehend auf zahlreiche Fremdleistungen verzichten – ein Vorteil, der insbesondere unseren Kunden zugute kommt, da sich die Lieferzeiten verkürzen und die Rentabilität steigt.

Auch die optimale Verkehrsanbindung spricht für sich: Der Gewerbepark Sachsstraße liegt nur 5 km vom Autobahnkreuz Köln-West entfernt, nach Köln sind es lediglich 7 km, nach Düsseldorf 40 und nach Aachen 55 km.

Beitrag vom Dezember 2016

Wenn es um die thermische Dämmung ihrer Anlagen geht, verschwenden viele Betriebe immer noch enorme Energiemengen. Dabei könnten sie mit gezielten Maßnahmen ihren Energieverbrauch deutlich senken.

Zu diesem Ergebnis kommt der zur Fachmesse IEX Expo Insulation Europe 2016 in Köln vorgelegte TIPCHECK-Report, in dem europaweit 180 Industrieanlagen einem Energie-Audit unterzogen wurden. Hieraus ergibt sich ein jährliches Energie-Einsparpotenzial von 750.000 Megawattstunden und eine mögliche Reduktion der CO2-Emissionen um mehr als 500.000 Tonnen. Hauptgrund dafür sind thermische Verluste durch unzureichende Wärme- und Kältedämmung der technischen Anlagen. Und das, obwohl sich Investitionen in diesem Bereich oft schon nach einem Jahr amortisieren!

Nachfrage boomt

Insgesamt erfreute sich die Fachmesse wachsender Besucherzahlen und Neukunden. 200 Aussteller aus den Bereichen Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz waren zu Europas größter Branchenmesse nach Köln gekommen. Insgesamt zählte der Veranstalter mit 5.636 Besuchern einen Zuwachs von fast 10 Prozent.

Beitrag vom Februar 2016

Die nächste Leitmesse für industrielle Dämmstoffe und Isoliertechnik findet vom 11. – 12. Mai 2016 in Köln statt. Dabei gehen die Veranstalter mit dem Namen „IEX – Insulation Expo Europe“ dieses Jahr erstmals neue Wege: Die IEX ist Nachfolgerin der ISO, der seit 17 Jahren europaweit führenden Messe für technische Dämmstoffe.

Zeichen stehen auf Wachstum

Die IEX 2016 ist für Isolierunternehmen, TGA-Planer, Anlagenbauer, Architekten, Energiebeauftragte und Facility Manager die erste Anlaufstelle, wenn es um effiziente Dämmung geht. Rund 200 Aussteller aus 15 Nationen zeigen vom 11. – 12. Mai auf dem Kölner Messegelände das enorme Potential energiesparender Maßnahmen. Dabei reicht das Ausstellungsspektrum von Dämmstoffen und Dämmsystemen für die technische Wärme- und Kältedämmung über Produkte für den Schall- und vorbeugenden Brandschutz, bis hin zu Werkzeugen, Maschinen, Messgeräten und Software-Lösungen. Zur letzten Veranstaltung, der ISO 2014, kamen mehr als 5.000 Fachbesucher.

Individuelle Fragen zu Ihrem Betrieb beantworten wir gerne. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, machen Sie rechtzeitig einen Termin, gerne in Verbindung mit Ihrem Messebesuch in Köln.

Beitrag vom Januar 2016

Mit der Energiesparverordnung (EnEV) ist seit Mai 2014 eine Neuregelung in Kraft, die nicht nur Bauherren, sondern auch Besitzer älterer Gebäude betrifft. Sie müssen nun entsprechend planen bzw. nachrüsten. Ein wichtiger Teilaspekt ist dabei die Wärmedämmung des Heizungssystems und speziell die Dämmung der Ventile. Neben den Anforderungen der EnEV müssen hier diverse DIN-Normen eingehalten werden. Ihr Meisterbetrieb, die Firma Orlowski hilft Ihnen bei der fachgerechten Ventilisolierung. Somit kommen Sie nicht nur Ihren gesetzlichen Pflichten nach. Denn: Eine professionelle Wärmeisolierung spart Energie und Heizkosten!

EnEV: Die neue Verordnung ist ein Instrument der Energie- bzw. Klimaschutzpolitik. Sie gilt für Wohn-, Büro- und Betriebsgebäude. Ziel ist eine möglichst hohe Energieeinsparung, wobei die Effizienz eines Gebäudes im Energieausweis in entsprechenden Effizienzklassen dokumentiert wird. Die Unterteilung erfolgt – wie bei Elektrogeräten – von Klasse „A+“ bis „H“, veranschaulicht wird sie durch eine Farbskala. Käufer oder Mieter sollen somit Informationen über den energetischen Zustand des Hauses erhalten.

Beitrag vom Juni 2015

Mit der nachträglichen professionellen Isolierung von Heizungsrohren lässt sich viel Geld sparen. Dabei kann das Einsparpotential nach neusten Studien jährlich bis zu 19 Euro pro Meter Rohrleitung betragen. Aber nicht nur die Einsparung, auch die Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorgaben ist für Hausbesitzer von Bedeutung. Seit Mai 2014 gelten mit der neuen Energiesparverordnung strengere Nachrüstpflichten für die Dämmung von Heizungsrohren, die in einem unbeheizten Raum (Bsp. Keller) verlaufen. Die Nachrüstpflicht betrifft alle Besitzer von Ein-, Zwei-, und Mehrfamilienhäusern – auch, wenn sie ihr Eigentum nicht selber bewohnen. Die wärmeführenden Leitungen müssen demnach mit einer so genannten 100-Prozent-Dämmung ausgestattet werden. Das bedeutet, dass die Dämmschicht genauso dick sein muss, wie der Rohrdurchmesser.

Zu allen Fragen rund um das Thema „Isolierung von Heizungsrohren“ steht Ihnen die Firma Orlowski mit Rat und Tat zur Seite. Sie erhalten – speziell für die Situation in Ihrem Haus – ein individuelles Angebot, mit perfekt abgestimmten Materialien. Rufen Sie uns an, wie beraten Sie gerne!

Beitrag vom Februar 2015